Geheimnisse des Waldes

Das Naturschutzzentrum Bruck an der Mur unter der Leitung von Siegfried Prinz wurde im Rahmen des Leader-Förderprogramms vom Projektträger BIG Bruck beauftragt, das Projekt  „Geheimnisse des Waldes“ zu entwickeln.
Das Projekt, mit einem Kostenvolumen von rund 100.000 Euro, möchte einen realistischeren Zugang zu den Abläufen in der Natur schaffen und den Menschen das Leben im Einklang mit der Natur vermitteln.  

 

In den letzten Jahrzehnten fand eine zunehmende Entfremdung der Menschheit von der Natur statt. Durch die veränderten sozialen Rahmenbedingungen und der sich daraus ergebenden Freizeitaktivitäten, die verstärkt auf virtuelle Bilder abzielen, sind heute vor allem Kinder und Jugendliche nicht mehr in der Lage realistische Bilder von natürlichen Lebensräumen wie dem Wald und den Wildtieren zu erhalten.  

Die mediale Überflutung an Natur- und Umweltinformationen trägt ebenfalls nicht mehr dazu bei, ein gesundes reales Verständnis zu entwickeln. Im Gegensatz dazu kann der Trend hin zu Waldkindergärten, Waldschulen, Angeboten wie Naturerlebniswochen oder Wildnisseminaren beobachtet werden. Diese versuchen in ihrer Wissensvermittlung einen realistischeren Zugang zu den Abläufen in der Natur zu schaffen und ihren Teilnehmern damit das Leben im Einklang mit der Natur zu vermitteln.  

Flash ist Pflicht!
Video von der Pressekonferenz zum Start des Projektes