Dienstag 23. November 2010

Pressekonferenz "Geheimnisse des Waldes"

 

Am 05. November 2010 wurde das Projekt "Geheimnisse des Waldes" mit einer Pressekonferenz im Jugend- und Familiengästehaus Bruck an der Mur/Weitental der Öffentlichkeit vorgestellt.


Das Projekt wurde über die Leader-Aktionsgruppe Mariazeller Land–Mürztal eingereicht und von den Fachabteilungen für Naturschutz 13 C und Forstwirtschaft 10 C sowie der Abteilung A16 genehmigt. Das Projektvolumen beträgt 100.000 Euro
und wird aufgrund des innovativen Ansatzes zu 55 Prozent gefördert. Diese 55.000 Euro werden von der EU (49 %),
Bund (31 %) und Land Steiermark (20 %) zur Verfügung gestellt. Der Eigenmittelanteil von 45.000 Euro wird von der Stadt
Bruck und dem Tourismusverband Bruck getragen.

Bürgermeister Bernd Rosenberger: „Das steiermarkweit tätige Naturschutzzentrum ist seit vielen Jahren nicht nur eine
anerkannte Auffangstation für gefährdete Tiere, sondern hat sich längst auch als Bildungseinrichtung österreichweit einen
Namen gemacht. Das neue Projekt stellt in Verbindung mit der Akademie für Ethik und Natur eine konsequente Weiter-
entwicklung des Naturschutzzentrums als bedeutende Bildungseinrichtung im Bereich Natur und Umweltschutz dar.“

Siegfried Prinz, Leiter des Naturschutzzentrums: "Dieses in Österreich einzigartige Projekt wird zukunftsweisend sein
und uns völlig neue Perspektiven zur Naturerfahrung eröffnen. Die Balance zwischen alten, traditionellen Lehren und neuer
Technologien wird eine noch nie dagewesene Symbiose ergeben und vor allem Wissensneugierde und Spannung erzeugen.
Für das Naturschutzzentrum wird dies einen weiteren Meilenstein seiner langen und erfolgreichen Geschichte darstellen."