Montag 22. Februar 2016

Rätsel um verletzten Schwan

Von: Von Martina Pachernegg

© KK

In Aflenz wurde ein Schwan gefunden, der am Flügel verletzt ist. Experte vermutet "Revierkampf" als Ursache. Naturschutzzentrum Bruck-Weitental kümmert sich um das Tier.


Er hat ein richtig schönes intensives Weiß“, schwärmt Siegfried Prinz, Leiter des Naturschutzzentrums Bruck, von seinem Neuzugang. Am Sonntag zu Mittag wurden die Mitarbeiter des Naturschutzzentrums zu einem Einsatz nach Aflenz gerufen. Dort wurde ein großer, weißer Schwan mit einer Flügelverletzung gefunden. „Wir haben festgestellt, dass er eine leichte Verletzung hat, die wir vom Tierarzt abklären lassen werden. Es liegt die Vermutung nahe, dass er gegen eine Laterne oder Ähnliches geflogen ist und daher nicht mehr weiter konnte“, erklärt Prinz.

Verwunderlich ist, dass sich der männliche Schwan zu dieser Jahreszeit in Aflenz aufgehalten hat, obwohl es hier kein passendes stehendes Gewässer gibt. „Schwäne sind in den Wintermonaten ruhig und zeigen kein Revierverhalten. Sie horten ihre Reserven und warten sehnsüchtig auf den Frühling“, sagt Prinz.